12. Komische Nacht Wolfsburg – Der Comedy-Marathon

Die Komische Nacht zählt zu den erfolgreichsten Live-Comedy-Formaten in Deutschland. In den schönsten Cafés, Bars und Restaurants einer Stadt erleben die Gäste und ihre Freunde bei dieser einzigartigen Show einen ausgelassenen Abend – mit bester Unterhaltung durch verschiedene Comedians, Kabarettisten, Zauberer und andere Komiker.

Der Comedy-Marathon findet bereits seit mehreren Jahren überaus erfolgreich in mittlerweile über 25 deutschen Städten (u.a. Oldenburg, Hannover, Frankfurt, Lübeck) statt. In Wolfsburg ist die Komische Nacht inzwischen drei Mal im Jahr vertreten und erfreut sich auch weiterhin riesiger Beliebtheit. Im April ist der Comedy-Marathon wieder in der Stadt und kann mit der Cafe & Bar Celona eine weitere Location präsentieren.

Die Komische Nacht präsentiert einen Querschnitt durch die aktuelle Comedyszene in Deutschland. In jedem Laden treten an einem Abend fünf Comedians jeweils 25 Minuten auf. Bei der Komischen Nacht müssen somit nicht die Besucher von Lokal zu Lokal wandern, um verschiedene Comedians sehen zu können, sondern jeder Gast kauft sich eine Eintrittskarte für sein Lieblingslokal. Die Künstler sind es, die von Club zu Club ziehen. Für sein Eintrittsgeld erhält man so ein abendfüllendes und hoch unterhaltsames Programm.

Bei der „12. Komischen Nacht Wolfsburg“ am Dienstag, 17. April 2018 treten auf: Alpar Fendo, David Anschütz, Don Clarke, Glenn Langhorst, Henning Schmidtke, Marc Weide, Michael Eller, Osan Yaran, Paul Weigl und Sven Bensmann. Die Künstler spielen in folgenden Locations: Altes Brauhaus, Cafe & Bar Celona, Don Juan, LIDO im Hallenbad, Lindenhof Nordsteimke, Paulaner Botschaft, Restaurant AWILON (im Kunstmuseum), Strike-Club Lounge 30, Weinkontor und Zum Tannenhof.

Karten für dieses Comedy-Highlight gibt es in den beteiligten Lokalen und im Internet unter www.komische-nacht.de. Die Veranstaltung beginnt um 19:30 Uhr, der Einlass erfolgt je nach Lokal ab ca. 18:00 Uhr.

Kerstin Lautenbach-Hsu (BS-Live!), Foto: Robert Maschke

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.