(c) gemeinfrei

„180 Jahre erste Deutsche Staatseisenbahn“

Heiko Krause zeigt am 30. November seine finale Version des Films „Eine multimediale Zeitreise – Vom ersten Staatsbahnhof Deutschlands zum heutigen Ottmerbau“ im Großen Saal des Kulturpunkt West.

Der stellvertretende Heimatpfleger lebt seit seiner Geburt in Braunschweig, vor allem die Geschichte des Alten Bahnhofs hat es ihm angetan. Aus über lange Zeit gesammeltem historischen Filmmaterial, aufwendigen Bildanimationen und bewegender Musikuntermalung kreiert er eine Collage, die einen in das Jahr 1838, als die erste staatlich betriebene deutsche Bahnstrecke in Betrieb genommen wurde – die Eisenbahnlinie Braunschweig-Wolfenbüttel. Die erste Version des Films wurde 2010 zum Tag des offenen Denkmals präsentiert. Überarbeitet und erweitert sind nun über zwölf Minuten Echtfilm, neue Bilder und gesprochene Kommentare zur Präsentation bereit.

Die Veranstaltung findet am 30. November von 19 bis 20 Uhr im Kulturpunkt West, Ludwig-Winter-Straße 4, in Braunschweig statt. Weitere Informationen unter www.staatsbahnhof-braunschweig.de.

Louise Noeske (SUBWAY Magazin – oeding magazin GmbH) / Fotocredit: gemeinfrei

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.