(c) Stefan Peters

»Am Ende ist ein 2:4 hier viel zu wenig«

Eine weitere Pleite mussten die Löwen am zehnten Spieltag beim SV Meppen einstecken. Obwohl die Braunschweiger Eintracht ihren 0:4-Rückstand noch um zwei Tore ergänzen konnte, war doch letztendlich am Ergebnis nichts mehr zu drehen. Vor 8.305 Zuschauern trafen für die Gastgeber erst Leugers (17.), dann Granatowski (41.), Undav (57.) und Wagner (60.). Später konnte Fejzullahu (85./88.) bei den Blau-Gelben im Doppelpack nachlegen. Aktuell befinden sich die Löwen auf dem letzten Tabellenplatz.

Eintracht-Trainer Henrik Pedersen war erwartungsgemäß unzufrieden: „Wir sind sehr, sehr enttäuscht. Wir hatten uns viel vorgenommen heute. Wir kommen ganz gut ins Spiel. Aber dann bekommen wir wieder ein einfaches Gegentor. Wir machen dann zwar noch zwei Tore in der Endphase, aber am Ende ist ein 2:4 hier viel zu wenig. Die Jungs arbeiten jeden Tag hart, aber sie müssen den Kopf frei bekommen und wieder die Lockerheit auf den Platz bringen. Wir müssen aus dieser Situation lernen, dadurch wachsen und gemeinsam da raus kommen.“

Die aktuelle Lage veranlasste Aufsichtsratsvorsitzenden Sebastian Ebel, sich mit Pedersen über dessen Zukunft beim Verein auszutauschen. „Henrik wird auch am Mittwoch beim NFV-Pokalspiel gegen Drochtersen/Assel auf der Bank sitzen. Wir wollen gemeinsam die Wende schaffen. Alle Beteiligten wissen um den Ernst der Situation und die Bedeutung der kommenden Spiele“, so Ebel. Kleiner Lichtblick: Der lange verletzte Christoffer Nyman ist vielleicht bald wieder einsatzbereit. Am Sonntag absolvierte er bereits einen Laktattest. Wann der 25-Jährige Stürmer wieder auf dem Platzt steht, ist aber bisher noch ungewiss.

Das nächste Spiel für die Braunschweiger in der 3. Bundesliga findet am Samstag, den 6. Oktober um 14 Uhr gegen Sportfreunde Lotte statt. Weitere Informationen finden sich unter www.eintracht.com.

Katharina Holzberger (SUBWAY Magazin – oeding magazin GmbH) / Fotocredit: Stefan Peters

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.