Am Samstag startet die Kultviertelnacht auf dem Friedrich-Wilhelm-Platz

Am Samstag, den 16. September lädt die Kultviertelnacht 2017 auf den Friedrich-Wilhelm-Platz sowie in die Villa von Amsberg und den benachbarten Commerzbank-Parkplatz zum Feiern ein. Hierbei treffen Open-Air, Ausstellung und Nachtflohmarkt aufeinander.

Auch in diesem Jahr lädt der Kultviertel-Verein im Rahmen der Kultviertelnacht zum Open-Air auf dem Friedrich-Wilhelm-Platz. Als Acts sind in diesem Jahr ab 13 Uhr unter anderem mit dabei: Die charmante Sängerin SOBI (London) mit Acoustic/Folk, Produzent und DJ Kidkapone (Braunschweig) mit Beatmusik/Hip-Hop, Disa (BS) als auch Eins A (BS) mit Rap. Während Kidkapone und Disa einen Einblick in ihre aktuellen, gemeinsamen Produktionen gewährend hat Eins A seine aktuelle EP „Orizzonte“ im Gepäck.

Ebenfalls dabei sind Ly Da Buddah, Mystic Dan, sowie die Newcomer Annabolika und Bass & Buds auf der Bühne. Ly Da Buddah und Mystic Dan haben in diesem Jahr mehrere Lieder auf großen englischen Drum and Bass Labels veröffentlicht – der gebürtige Jamaikaner Mystic Dan ist dabei ein absolutes Ausnahmetalent. Seine Bühnenpräsenz gepaart mit lustigen Texten sind ein Garant für ausgelassene Stimmung.

Auf dem Platz selbst stehen weitere Aktionen an, unter anderem sind PINKY PONKO & Friends mit Live-Streetart am Start – für interessierte Kinder gibt es die Möglichkeit, sich selbst im Graffiti auszuprobieren.

#throwback: Ausstellung in der Villa von Amsberg
Die Braunschweigische Stiftung initiiert gemeinsam mit dem Kultviertel eine Ausstellung in der benachbarten Villa von Amsberg, von 13 bis 23 Uhr gibt es eine Ausstellung mit historischen Motiven aus dem Quartier – die mehr als 70 Fotos reichen bis in das Jahr 1880 zurück. krüger×weiss wird ferner die Videoinstallation „Werden“ präsentieren. Insa Heinemann, Projektreferentin der Stiftung, erklärt: „Durch die Realisierung der Ausstellung und der Videoinstallation als Teil der Kultviertelnacht kann die Braunschweigische Stiftung wesentlich dazu beitragen, dass die Villa von Amsberg als neuer Kunst- und Kulturort der breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht wird. Damit wird nicht nur der erfolgreich tätige Verein Kultviertel in seiner Arbeit sinnvoll und nachhaltig unterstützt, sondern auch das Kultviertel um einen neuen spannenden Ort bereichert.“

Einiges zu entdecken gibt es auch auf dem Commerzbank-Gelände: Dort initiiert die A&B EVENT UG in Kooperation mit dem Kultviertel einen Nachtflohmarkt. Bei guter Musik schmökern und kleine Schätze entdecken – der Flohmarkt startet um 18 Uhr. Noch sind Standplätze zu haben.

Gastronomisch versorgt werden die Gäste auf dem Friedrich-Wilhelm-Platz unter anderem von der Popupbar meets Vielharmonie, dem Tresor am Bankplatz, Strauß & Lemke sowie einem Flying-Kaffeestand des Kapai Kaffeehaus. Unzählige weitere gastronomische Angebote gibt es stets im gesamten Quartier zu entdecken.

Die Kultviertelnacht beginnt am Samstag, 16. September, um 13 Uhr. Einen Eintritt gibt es nicht. Parallel ist auch die Ausstellung in der Villa von Amsberg geöffnet. Der Nachtflohmarkt freut sich von 18 bis 0 Uhr auf Besucher. Aktuelle Hinweise zur Veranstaltung sind auf www.facebook.de/kultviertel zu finden.

Weiterführende Informationen:
Kultviertelnacht: http://bit.ly/2wyz2FH
Ausstellung #throwback Kultviertel: http://bit.ly/2fbX2qG
Videoinstallation „Werden“: http://bit.ly/2wSHDF2
Nachtflohmarkt: http://bit.ly/2wQDylp

Kerstin Lautenbach-Hsu (BS-Live!), Foto: Kultviertel e. V.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.