Am Wochenende zieht es die Braunschweiger wieder in Massen zum Riddagshäuser Dorfmarkt

Am Wochenende ist es wieder soweit. Am Samstag, den 29. August und am Sonntag, den 30. August 2015 findet in den Straßen Riddagshausens wieder der nostalgische Kunsthandwerkermarkt statt. Regelmäßig alle zwei Jahre am letzten Augustwochenende richtet die Bürgerschaft Riddagshausen den Riddagshäuser Dorfmarkt rund um die Klosterkirche und den Klostergarten aus. Die Organisation und Koordination wird von den Mitarbeitern der Bürgerschaft übernommen, die Aussteller sind überwiegend Privatleute. Das Herzoglich Braunschweigische Feldkorps sorgt für einen geordneten Ablauf während der Veranstaltung.

Dutzende Stände rings um die Klosterkirche, auf dem Gärtnereigelände und am Klostergang bieten ein breitgefächtes Angebot: So lassen sich beispielsweise alte Techniken wie Filzen, Korbflechten, Puppenherstellung, Klöppeln, Steinmetz- und Drechslerarbeiten aus nächster Nähe verfolgen. Es werden Vögel aus Metall geformt, Schmuckstücke aus Tafelsilber oder Mäuse aus Jutesäcken und sogar Heinz Hoenig warb hier schon mit einem Stand für sein Kinderprojekt Heinz der Stier. Für die kleinsten Besucher findet auf dem Kirchengelände ein Kinderprogramm mit Kinderkarussell und Luftballonknoten statt.

Neben den Verkaufsständen wird auf der Festbühne natürlich auch für musikalische Unterhaltung gesorgt. Mit dabei sind in diesem Jahr u. a. wieder die Krazy Kats, Saratoga Seven, Aka Blas der TU Braunschweig und das VW Werksorchester.

Nähere Infos zum Programm unter www.riddagshausen.net

Kerstin Lautenbach-Hsu (BS-Live!), Foto: Hans-Lothar Köchy

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.