Auf den Spuren der Dinosaurier - REGIO-BLICK
(c) Claus Cordes - Herzog Anton Ulrich-Museum

Auf den Spuren der Dinosaurier

Als Dr. Ralf Kosma vergangenen November nach einem Vortrag in Klagenfurt von einem Zuhörer auf einen Dinosaurierfund in der Oase Bahariya angesprochen wurde, zweifelte er dessen Aussage zunächst an. Da ihm Albert Kulterer am selben Abend einen USB-Stick mit Fotos und Videoaufnahmen des Fundes zur Verfügung stellte, wurde jeder Zweifel am Wahrheitsgehalt schnell aus dem Weg geräumt. Anfang März 2018 traten Kulterer und Kosma eine Expedition in das Krisengebiet an. Sie wurden von Ulrich Joger, dem Direktor des Braunschweiger Naturhistorischen Museums, dem Kameramann Achim Ritter, dem Geowissenschaftler Christian Ballhaus vom Steinmann-Institut der Universität Bonn und zwei ägyptischen Wissenschaftlern begleitet. Das Team reiste in die östliche Sahara, wo bereits im letzten Jahrhundert deutsche und österreichische Forscher wie Ernst Stromer von Reichenbach und Richard Markgraf Dinosaurierknochen entdeckt hatten. Von dieser aufregenden Expedition berichtet der Vortragende und schildert dabei auch die eigenen auf der Reise gemachten Erkenntnisse.

Der Vortrag findet am Mittwoch, 16. Mai von 19 bis 20 Uhr im Lichtsaal des Naturhistorischen Museums, Pockelsstraße 10, Braunschweig statt. Der Eintritt beträgt drei Euro beziehungsweise ist für Mitglieder der Gesellschaft für Naturkunde e.V. kostenfrei. Weitere Informationen finden sich unter Telefon
(05 31) 28 89 20 sowie online unter www.3landesmuseen.de.

Viktoria Knapek (SUBWAY Magazin – oeding magazin GmbH) / Fotocredit: Claus Cordes – Herzog Anton Ulrich-Museum

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.