Der offene Sternhaufen Trumpler 37 aufgenommen an der Uni-Sternwarte Jena. Im Rahmen des YETI-Projektes wird in diesem jungen Sternhaufen nach Planeten gesucht. Foto: Mugrauer, AIU Jena

Auf den Spuren eines Astronauten

Seit Anfang Juni ist Astronaut Alexander Gerst auf der Internationalen Raumstation ISS. Im Wolfsburger Planetarium kann Gersts spannende Reise durch das All nun ab dem 27. September in der Veranstaltung „Alexander Gersts Reise mit der ISS“ begleitet werden. Fünf weitere Termine sind bis zum Dezember angesetzt.
Auf dem Wissenschaftsprogramm der ISS, dem ESA-Astronaut und seinen Kollegen stehen mehr als 50 Experimente aus ganz Europa, die nicht nur zukünftigen Weltraumexpeditionen, sondern auch den Menschen auf der Erde zugutekommen sollen und über die das Planetarium berichten wird. Zudem wird das Planetarium über die Internationale Raumstation aufklären und beschreiben, wo und wann man die ISS selber beobachten kann.

Die Veranstaltung „Alexander Gersts Reise mit der ISS“ findet ab dem 27. September im Planetarium Wolfsburg, Uhlandweg 2, statt. Der Eintritt beträgt 8,50 Euro. Weitere Termine und Informationen finden sich unter www.planetarium-wolfsburg.de.

Jasmine Baumgart (SUBWAY Magazin – oeding magazin GmbH) / Fotocredit: Mugrauer, AIU Jena

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.