(c) Hugo 45

Ausstellungseröffnung „Endlich Unendlich“

Die Braunschweiger Künstlerin Anna-Maria Meyer zeigt mit ihren Kunstwerken die stete Auseinandersetzung mit der Natur und deren Auswüchsen. Amorphe Strukturen und die Ästhetik der Naturwissenschaften werden zu anmutigen Kunstwerken. Meyers Figuren und Zeichnungen sind ein Ausdruck künstlerischer Transformation von organischen Formen. Strukturen der Natur werden zu einer eigenständigen, schöpferischen Expression. Die skulpturalen Meisterwerke von Gernot Baars faszinieren nachhaltig die Sinnlichkeit der Betrachter. Mit sensiblem Gespür für Form, Bewegung und Oberflächengestaltung erschafft der Künstler Plastiken aus Heißkleber.

Am 28. Oktober lädt die Braunschweiger Galerie Hugo 45 in der Hugo-Luther-Straße um 19 Uhr Interessierte und Kunstliebhaber ein, der Ausstellungseröffnung von Meyers und Baars „Endlich unendlich“ beizuwohnen. Zu Gast sind beide Künstler.

Die Ausstellung ist bis zum 26. November geöffnet und kann donnerstags von 18 bis 20 Uhr und sonntags von 15 bis 18 Uhr besichtigt werden. Weitere Informationen finden sich unter www.hugo45.com.

Lisa Matschinsky (SUBWAY – oeding magazin GmbH) / Fotocredit: Hugo 45

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.