(c) Daniel Wehner (flickr)

Axel Klingenberg liest im KULT-Lese-Café

Der kreative Autor Axel Klingenberg zählt zweifelsohne zu den Ur-Gesteinen unter den Schriftstellern der Okerstadt. Dies beweist er erneut am 20. August um 17 Uhr bei seiner Lesung im Das KULT – dem kleinsten Theater Braunschweigs. Dort wird er aus seinen publizierten Lokalbüchern wie beispielsweise „111 Orte im Braunschweiger Land, die man gesehen haben muss“ lesen. Mit diesem Werk hat er gezeigt, dass Braunschweig mehr als den Burglöwen hat und Wolfsburg nicht nur eine Retortenstadt ist.

Klingenberg hat Germanistik studiert und ist unter anderem als Projektleiter der Freiwilligenagentur Jugend-Soziales-Sport e.V. tätig. Er publiziert regelmäßig über Braunschweig und die Region, ist Eintracht-Fan, Mitarbeiter des Schreibprojekts #LoewenMaul am Staatstheater Braunschweig und veranstaltet regelmäßig Lesungen. Der Eintrittspreis beträgt zehn Euro. Karten sind im Vorverkauf bei der Konzertkasse Bartels erhältlich. Weitere Informationen finden sich unter www.daskult-theater.de.

Lisa Matschinsky (SUBWAY Magazin – oeding magazin GmbH) / Fotocredit: Daniel Wehner (flickr)

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.