(c) Tim Schulze

Basketball Löwen Braunschweig verlieren gegen Ludwigsburg

Sonntag konnten die Basketball Löwen bei ihrem Heimspiel in der Braunschweiger Volkswagen Halle keinen Sieg verbuchen. Die Partie gegen die MHP Riesen endete mit 64:74 (36:39). Dabei schlugen sich die Löwen gegen die starken Verteidiger und Basketball-Champions-League-Teilnehmer wacker, holten Rückstände mehrfach auf und verlangten den Gästen trotz vieler Ballverluste bis zum Ende alles ab. Die Entscheidung der zumeist engen, aber vor allem intensiven und physischen Partie fiel erst in der Schlussphase: Da erhöhten die Gäste ihre defensive Intensität nochmals, ließen kaum noch Treffer der Löwen zu und erzielten in der 38. Minute per Dreier das 66:62.

Trainerstimmen zum Spiel:

Frank Menz (Basketball Löwen Braunschweig): „Für uns war das erneut der erwartet starke Gegner. Ludwigsburg macht defensiv enorm Druck, das ist sehr schwer zu spielen. Ich denke, wir haben das aber trotzdem gut gemacht. Wir haben erneut ein gutes Spiel abgeliefert, das sollte uns Selbstvertrauen für die kommenden Aufgaben geben. Gegen Bonn und jetzt Ludwigsburg waren wir nah dran am Sieg, am Ende sind es immer nur wenige Minuten, in denen wir nicht mithalten können. Wir haben uns an unseren Game-Plan gehalten, haben Ludwigsburgs Transition-Offense gestoppt und nur 74 Punkte zugelassen. In der ersten Halbzeit haben uns allerdings Ludwigsburgs Offensiv-Rebounds sehr weh getan. Wir haben jetzt eine Woche Zeit, um weiter zu trainieren und dann kommt Würzburg hierher, die bislang ungeschlagen sind. Das wird auch ein sehr schweres Spiel, das wir aber gewinnen wollen.“

John Patrick (MHP Riesen Ludwigsburg): „Es war bis zum Schluss das erwartet schwere Spiel. Der Schlüssel heute war, dass wir im vierten Viertel mental stark waren. Unsere Verteidigung war am Ende des Spiels besser. Wir hatten aber überraschenderweise ein Problem mit Lars Lagerpusch auf der Vier. Wir haben insgesamt zu viele Turnovers gehabt, aber Roderick Trice hat just-in-time wichtige Punkte gemacht.“

Lisa Matschinsky (SUBWAY  Magazin – oeding magazin GmbH) / Fotocredit: Tim Schulze

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.