(c) Basketball Löwen Braunschweig

Basketball Löwen behaupten sich gegen Bonn

Fünf spannende und tolle Tage waren es für die Braunschweiger Basketball Löwen Braunschweig. Am vergangenen Mittwoch besiegte das Team von Trainer Frank Menz Rasta Vechta und konnte seinen Klassenerhalt durch die Niederlage der Westniedersachsen gegen den FC Bayern besiegeln. Nun haben sie am vergangenen Ostermontag noch den Tabellenfünften, die Bonner Telekom Baskets, in die Schranken weisen können und mit einem 92:84 in der heimischen Volkswagen Halle besiegt.

Trainerstimmen zum Spiel:

Frank Menz (Basketball Löwen Braunschweig): „Ich bin natürlich sehr zufrieden mit der heutigen Leistung der Mannschaft. Es war ja schon eine Frage, wie wir nach dem Sieg gegen Vechta rauskommen. Wir hatten über Wochen viel Druck, der sich jetzt entledigt hat und dann ist es nicht so leicht – denn einerseits kann man befreit aufspielen, aber andererseits muss man auch den Fokus halten. Bonn spielt um den fünften Platz und deshalb wussten wir, dass sie das Spiel ernst nehmen würden. Umso schöner ist es, dass wir gewinnen konnten. Wir wollen jedes unserer verbleibenden Spiele bis zum Ende spielen und bestätigen, dass wir in diese Liga gehören und uns gut entwickelt haben.“

Predrag Krunic (Telekom Baskets Bonn): „Gratulation an Braunschweig, es war ein verdienter Sieg. Braunschweig hat viel Druck auf unsere Guards gemacht. Wir selber haben ebenso versucht, Druck aufzubauen, waren aber nicht so gut wie der Gegner. Offensiv war unsere Leistung in Ordnung, aber unsere Verteidigung hat gefehlt.“

Lisa Matschinsky (SUBWAY Magazin – oeding magazin GmbH) / Fotocredit: Basketball Löwen Braunschweig

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.