(c) Jörg Scheibe

»Braunschweig braucht das Haus der Wissenschaft« – Förderung bleibt bestehen

Der Braunschweiger Rat hat eine städtische Förderung für das Haus der Wissenschaft beschlossen. Ulrich Markurth, Braunschweiger Oberbürgermeister, erklärte, dass „eine forschungsintensive Stadt wie Braunschweig ein Zentrum wie das Haus der Wissenschaft benötige“. Daher freue man sich, dass der Rat dem Vorschlag zur Fortführung des Hauses der Wissenschaft GmbH gefolgt sei und damit die Plattform für einen Dialog zwischen Wissenschaft, Wirtschaft, Kultur und Gesellschaft weiter etabliert hätte und auch für die Zukunft erhalten würde. Wichtig dabei seien auch innovative Formate wie die Science Slams.

Die Braunschweig Stadtmarketing GmbH führt ihre Unterstützung des Hauses der Wissenschaft auch in den nächsten Jahren mit einer Summe von 150.000 Euro fort. Dazu soll alle drei Jahre überprüft werden, ob und wie die Förderung angeglichen werden muss. Dazu besitzt die Gesellschaft der Braunschweig Stadtmarketing GmbH einen Anteil von 25,2 Prozent des Hauses der Wissenschaft.

Der Wirtschaftsdezernat Gerold Leppa äußerte sich dazu: „Das Gaus der Wissenschaft ging aus der Stadt der Wissenschaft 2007 hervor und ist unser lebendiges Erbe dieses besonderen Jahres. Die vergangenen Jahre haben gezeigt, wie wichtig der Austausch mit Multiplikatoren und der Bevölkerung für den Standtort Braunschweig ist.“

Moritz Weichsel (SUBWAY Medien) / Fotocredit: Jörg Scheibe

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.