(c) Marc Junge

Braunschweiger Football-Löwen besiegen Kölner Krokodile

Die New Yorker Lions verließen am Samstag mit einem deutlichen 6:43 (6:14; 0:13; 0:7; 0:9) den Platz der Kölner Crocodiles. Im gesamten Match dominierten die Braunschweiger Löwen und zeigten eine starke Teamleistung.

Mit einem 25 Yard Lauf in die Endzone sorgte der Quaterback Jardin Clark für die erste Führung der Football-Löwen. Die hervorragende Leistung der Braunschweiger Verteidigung machte es den Gastgebern schwer, Punkte zu holen. Es zeigte sich während des Spiels jedoch eine kurze Phase der unkonzentrierten Aktionen. Eine solche nutzte ein Kölner Linebacker, um zu punkten, indem er einen unplatziert wirkenden Ball abfing und über 67 Yards in die Endzone der Braunschweiger trug.

Im Verlauf des Spiels kam es zu einer unglücklichen Berührung zwischen Lions Linebacker Anthony Darkangelo und einem Gegenspieler, die diesen zu Fall brachte. Der Toptackler Darkangelo wurde für diese Aktion für die Restspielzeit disqualifiziert. Bleibt diese Strafe bestehen, muss das Braunschweiger Team auch im folgenden Spiel auf den Spieler verzichten.

Vier Spieltage vor Saisonende stehen die New Yorker Lions auf Platz eins der GFL Gruppe Nord und haben somit gute Chancen auf den Titel sowie auf das Erreichen der Play-Offs. Das nächste Spiel ist am 18. August um 16 Uhr gegen die Hildesheim Invaders im Braunschweiger Eintracht-Stadion. Weitere INformationen unter www.newyorker-lions.de.

Jasmine Baumgart (SUBWAY Magazin – oeding magazin GmbH) / Fotocredit: Marc Junge

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.