Braunschweiger Weihnachtsmarkt ruht an zwei Tagen

Am 24. und 25. Dezember bekommen die Marktleute des Braunschweiger Weihnachtsmarkts ihre verdiente Pause. Auch sie halten kurz inne und feiern mit ihren Familien. Nach den zwei freien Tagen geht es aber weiter: Die Schaustellerinnen und Schausteller begrüßen die Gäste noch einmal vom 26. bis zum 29. Dezember und bieten ihre Produkte auf dem Weihnachtsmarkt an.

Am 29. Dezember leitet Dompredigerin Cornelia Götz mit einer Fünf-Minuten-Andacht um 17:00 Uhr den Abschluss des Braunschweiger Weihnachtsmarktes ein. Anschließend lädt um18:30 Uhr das Blechbläserensemble unter der Leitung von Kantor Witold Dulski zum Abschluss-Singen vor dem Dom ein. Besucherinnen und Besucher sind zum Mitsingen herzlich eingeladen und treffen sich an der Burgplatztreppe. Im Anschluss besteht für dieses Jahr die letzte Möglichkeit, den Braunschweiger Weihnachtsmarkt noch einmal in vollen Zügen zu genießen, sei es bei einer Fahrt auf dem nostalgischen Riesenrad oder einer letzten Portion Braunkohl. Um 20:00 Uhr schließt der Markt.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.