Silvester: Damit das Knallen keine bösen Folgen hat

Damit der Spaß an Silvester für alle Beteiligten ohne Folgen bleibt, haben wir 7 wichtige Tipps für Sie zusammengestellt. Sylvester ist übrigens ein Schauspieler oder ein Kater – und der folgt spätestens  am nächsten Tag…

  • Achten Sie bei Feuerwerkskörpern auf die Zulassung durch die BAM (Bundesanstalt für Materialforschung und –prüfung). Illegal importiertes Feuerwerk birgt große Gefahren.
  • Böllern ist nur am Silvesterabend von 18:00h bis zum nächsten Morgen um 07:00h erlaubt. In vielen Städten und Gemeinden gibt es auch Gebiete, in denen gar nicht geknallt werden darf.
  • Nehmen Sie Rücksicht auf Ihre Mitmenschen und Tiere – nicht jeder mag es gern so laut.
  • Starten Sie Raketen nur aus standsicheren Flaschen oder Rohren, achten Sie auf den Wind und zielen Sie niemals auf andere Personen!
  • Nicht explodierte Knaller oder Raketen auf keinen Fall anfassen oder erneut anzünden.
  • Schließen Sie Türen und Fenster, damit keine Böller oder Raketen in Ihrer Wohnung landen.
  • Achten Sie auf regelmäßige (nicht-alkoholische) Flüssigkeitszufuhr – gelegentlich ein Glas Wasser hilft auch gegen den Kater am Morgen danach.

Falls doch etwas passiert, hat der GDV (Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft) eine Übersicht der wichtigsten Versicherungen für Sie zusammengestellt:

Wohngebäudeversicherung
Die Wohngebäudeversicherung schützt den Eigentümer eines Hauses vor den finanziellen Folgen eines Sachschadens, die beispielsweise durch explodierende Feuerwerkskörper am Gebäude entstehen. Versichert ist das gesamte Gebäude einschließlich aller fest eingebauten Gegenstände.

Hausratversicherung
Über die Hausratversicherung ist der komplette Hausrat von Möbeln über Kleidung bis hin zu Elektrogeräten abgesichert. Ersetzt werden Schäden, die zum Beispiel durch Feuer oder auch durch Löschwasser an Einrichtungsgegenständen entstehen.

Haftpflichtversicherung
Die Haftpflichtversicherung tritt ein, wenn der Versicherte als Partygast in einer Wohnung mit Feuerwerkskörpern Schaden anrichtet oder Jugendliche mit Böllern oder Knallfröschen hantieren und jemand dadurch zu Schaden kommt.

Kfz-Kaskoversicherung
Werden Autos durch Feuerwerkskörper in Brand gesetzt oder durch eine Explosion beschädigt, tritt die Teilkaskoversicherung für den Schaden ein. Die Vollkaskoversicherung leistet darüber hinaus Schadenersatz, wenn Autos in der Silvesternacht mutwillig ramponiert werden, ohne dass der Schuldige ermittelt werden kann.

Private Unfallversicherung
Wer sich beim Hantieren mit Feuerwerkskörpern verletzt und dabei einen dauerhaften Schaden davon trägt, erhält Leistungen aus der privaten Unfallversicherung. Heilbehandlungskosten sind allerdings Sache der Krankenversicherung.

Und zu guter Letzt: Viel Spaß beim Feiern!

 Foto: VRD, Fotolia

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.