(c) Ingo Lantermann

»Der Drecksklub – Rouge«

Zwischen Chanson, Rock, Blues, Jazz und einer Prise Punk, den Muppets, der Dreigroschenoper, Moulin Rouge und Carmen: Das ist „Der Drecksklub – Rouge“.

Für Odius Peachum läuft es nicht so: Die Spelunke nicht, weil niemand mehr als drei Groschen opfern will, seine Tochter Morja tritt im Kit Kat Club auf und macht einem Soldaten aus Sevilla schöne Augen und seine Frau Wilma walzt mit Mackie Messer im Pferdestall.

Der „Drecksklub“ ist eine musikalische Serie von der agentur T, einem Braunschweiger Theater- und Künstlerkollektiv. Episodenartig arbeitet es im Drecksklub mit ausgewählten Themen und individuellen Storys und mixt diese mit passenden Songs, skurrilen Figuren und schrägem Humor.

„Der Drecksklub – Rouge“ ist am 14., 15., 21. und 22. Dezember jeweils um 19 Uhr im LOT-Theater zu sehen. Besucher im Tier- oder Mutantenkostüm bekommen ein kleines Freigetränk. Weitere Informationen unter www.lot-theater.de.

Giana Holstein (SUBWAY Magazin – oeding magazin GmbH) / Fotocredit: Ingo Lantermann

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.