(c) Stefan Peters

»Die Enttäuschung ist riesig«

Für die Eintracht war es keine gewöhnliche 2:6-Niederlage. Nach dem Spiel gegen Holstein Kiel am Sonntag, den 13. Mai war die Enttäuschung bei Mannschaft und Fans groß, denn die Braunschweiger sind nach einer schwachen Saison in die dritte Liga abgestiegen.

Obwohl Jan Hochscheidt (6.) vor 11.760 Zuschauern zunächst das Führungstor zum 1:0 für die Blau-Gelben schoss und Ken Reichel nach einem Ausgleich durch Aaron Seydel (16.) erneut ein 2:1 erreichen konnte, zogen die Gastgeber anschließend zum Endstand von 2:6 davon. Obwohl die Braunschweiger bei keinem anderen Spieltag der Saison zuvor auf einem der Anstiegsränge standen, rutschten sie am letzten Spieltag auf Platz 17 ab. Kiel dagegen spielt um den Aufstieg in die Bundesliga. Gegner ist dann der VfL Wolfsburg. Das Hinspiel findet am Donnerstag, 17. Mai um 20.30 Uhr in der Volkswagen Arena und das Rückspiel am Montag, 21. Mai um 20.30 Uhr im Holstein-Stadion statt.

Torsten Lieberknecht (Trainer Eintracht Braunschweig): „Wir haben eine der schwersten Stunden der letzten zehn Jahre und sollten jetzt Haltung bewahren. Wir müssen heute auch dem Gegner Respekt zollen und ich wünsche Markus und seinem Team alles Gute für die Relegation. Die Gefühlslage ist bei mir komplett leer und ich bin in Gedanken bei meiner Mannschaft. Das 3:2 und 4:2 haben uns das Genick gebrochen und wir müssen jetzt leider den bitteren Gang in die 3. Liga antreten.“

Marc Arnold (Sportlicher Leiter): „Die Enttäuschung ist riesig. Wir haben versucht, nach vorne zu spielen. Wir haben heute zu schnell die Gegentore zum Ausgleich bekommen. Dann kommen individuelle Fehler hinzu. Wir hatten in der letzten Zeit oft genug die Hoffnung, dass die Mannschaft wieder zurückkommt, weil sie auch nie richtig auseinandergefallen ist. Der Abstieg wurde, wenn man sich die Saison ansieht, dennoch nicht am letzten Spieltag entschieden.“

Ob der Abstieg auch zu einem Rücktritt Lieberknechts führt, ist zurzeit noch unklar. Das Spiel war gleichzeitig das zehnte Jubiläum des Löwen-Trainers. Weitere Informationen finden sich unter www.eintracht.com.

Katharina Holzberger (SUBWAY Magazin – oeding magazin GmbH) / Fotocredit: Stefan Peters

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.