Die Weihnachtsmärkte der Region laden zum Bummeln ein

Ob in historischer Kulisse, märchenhaftem Winterwald oder mit schottischer Dudelsackmusik – zur Adventszeit gehört für viele der Bummel über die Weihnachtsmärkte der Region einfach dazu. Zu erleben und zu entdecken gibt es viel: von klassischer Musik, über Weihnachtsmärchen und gebrannter Mandeln bis hin zum Kunsthandwerk ist wohl so ziemlich für jeden etwas dabei. Wer sich zum Besuch der hiesigen Weihnachtsmärkte aufmachen will, hat hierfür zum Beispiel in Braunschweig, Wolfenbüttel, Salzgitter, Wolfsburg, Gifhorn, Helmstedt, Peine oder Goslar die Gelegenheit.

 

Weihnachtsmarkt in Braunschweig

Seit Mittwoch, den 29. November 2017 ist der Braunschweiger Weihnachtsmarkt offiziell eröffnet. An insgesamt 29 Marktagen sorgen rund 150 Aussteller an ihren stimmungsvoll beleuchteten Marktständen rund um die historischen Bauwerke der Löwenstadt für eine vorweihnachtliche Stimmung. Angeboten werden neben Christbaumschmuck, Holzspielzeug, Kerzen, Waren aus Keramik und Glas und den typischen weihnachtlichen Leckereien, auch echte Spezialitäten aus Braunschweig und der Region, darunter Mumme-Glühwein, Mumme-Braten und -Würste, Heide-Schinken und Braunkohl sowie Braunschweiger Bier und Kaffee.

Seit einigen Jahren ein sehr beliebter Treffpunkt sind die überdachten Holzflöße im Burggraben, dem früheren Flussbett der Oker. Diese bieten eine festliche Stimmung fernab des hektischen Alltags. Hier liegt auch die Weihnachtswerkstatt vor Anker, in der die kleinen Weihnachtsmarktbesucher kostenlos nach Herzenslust backen, basteln und spielen können. Das weihnachtliche Rahmenprogramm wird von Chören, Theaterensembles und Instrumentalgruppen mit fast täglichen Auftritten gestaltet.

Öffnungszeiten:
29. November – 29. Dezember 2017
montags bis samstags 10:00 bis 21:00 Uhr
sonntags und feiertags 11:00 bis 21:00 Uhr
23. November ab 18:00 Uhr, nach Eröffnungszeremonie
Marktschluss am 29. Dezember 2017 um 20:00 Uhr
Marktruhe ist am 24. und 25. Dezember 2017

Standort:
Burgplatz
38 100 Braunschweig

Mehr Informationen auf www.braunschweig.de/weihnachtsmarkt

 

Wolfenbüttler Weihnachtsmarkt

Wie in jedem Jahr steht der Wolfenbütteler Weihnachtsmarkt ganz im Zeichen der Märchen. Wunderschöne Fachwerkhäuser im Ambiente der Fachwerkstadt Wolfenbüttel laden zum Bummeln und Stöbern ein. Dicht aneinander gedrängt befinden sich ein gutes Dutzend Fachwerkhäuschen, in denen von selbst gestrickten Socken, über Duftlämpchen bis zu selbst gebackenen Keksen alles angeboten wird, was an die gute alte Zeit der Krämer und Kaufleute erinnert. Die Häuser der Weihnachtsgassen sind speziell für Wolfenbüttel entworfen worden und damit einmalig in ganz Deutschland.

Kulinarische Leckereien und Kunsthandwerk machen ihn jedes Jahr vier Wochen lang zum wichtigsten Treffpunkt in der Stadt. Regionale Chöre aller Altersklassen präsentieren sich täglich und bereichern musikalisch die stimmungsvolle Atmosphäre, professionelle Sängerinnen und Sänger begeistern mit eigenen Versionen bekannter Weihnachtslieder und das Weihnachtsmannorchester sorgt für ausgelassene Fröhlichkeit. Auf einen Besuch der kleinen Weihnachtsmarkt-Besucher freuen sich Weihnachtsfee Mé und Weihnachtself Christoph ab dem 1. Dezember. Hier werden Märchen vorgelesen und der Adventskalender hält jeden Tag Geschenke bereit.

Öffnungszeiten:
28. November 2017 bis 23. Dezember 2017
11:00 bis 21:00 Uhr
Die Adventshöfe öffnen ihre Pforten an allen Adventswochenenden am Freitag von 16 bis 21 Uhr, Samstag und Sonntag von 14 bis 21 Uhr.

Standort:
Stadtmarkt
38300 Wolfenbüttel

Weitere Informationen finden Sie hier

 

Weihnachtsmarkt in Salzgitter

Wer sich in Salzgitter auf die Weihnachtszeit einstimmen will, bekommt in den einzelnen Stadtteilen ausreichend Gelegenheit dazu. Eine Vielzahl zusätzlicher weihnachtlicher Veranstaltungen, wie Weihnachtsmärchen, Weihnachtskonzerte, Nikolausfahrten oder eine Weihnachtsausstellung ist in Salzgitter zu finden.

In Salzgitter-Lebenstedt beginnt der größte Weihnachtsmarkt am Montag, 27. November, und endet am 23. Dezember. Auch in diesem Jahr hat die Werbegemeinschaft City-Lebenstedt ein buntes und abwechslungsreiches Rahmenprogramm für die Gäste des Weihnachtsmarktes zusammengestellt.

Nach einem Einkaufsbummel durch die Innenstadt lädt der Weihnachtsmarkt zu einem gemütlichen Zusammensein nach der Arbeit zum Beispiel bei Glühwein- und Feuerzangenbowlenspezialitäten ein.

Ob man vormittags gemütlich über den Markt bummeln möchte oder sich am Abend mit Freunden trifft – der Weihnachtsmarkt hat für jeden etwas zu bieten. Chöre und Musikgruppen gestalten nahezu täglich ein abwechslungsreiches Programm auf dem stimmungsvollen Weihnachtsmarkt. Die Stände sind täglich von 11 bis mindestens 20 Uhr geöffnet, bei entsprechender Nachfrage auch bis 22 Uhr.

In Salzgitter-Bad kann ein Weihnachts-Treff vom 1. bis 23. Dezember auf dem Klesmerplatz besucht werden. Geboten werden hier rund fünf Holzbuden und zehn Weihnachtsbäume sowie eine Darstellungsform für Vereine.

Öffnungszeiten:
01.- 23. Dezember 2017
täglich ab 17 Uhr
sonntags bereits ab 14 Uhr

Standort:
Klesmerplatz
38259 Salzgitter

Weitere Informationen unter www.salzgitter.de

 

Wolfsburger Weihnachtsmarkt

Seit dem 27. November verwandeln urige Holzhütten und ein großer geschmückter Weihnachtsbaum die Wolfsburger Fußgängerzone wieder in einen vorweihnachtlichen Treffpunkt. Mehr als 200 Fichten sowie eine stimmungsvolle Illumination sorgen für eine romantische Atmosphäre in der Wolfsburger Innenstadt. Neben liebevoll dekorierten Verkaufsständen mit individuellen Geschenkartikeln, Schmuck, Holzwaren und jahreszeitlich angepassten kulinarischen Angeboten, wird der Wolfsburger Weihnachtsmarkt von einem attraktiven Rahmenprogramm für Groß und Klein begleitet. Theateraufführungen, Musikgruppen und Chöre, handwerkliche Workshops sowie zahlreiche Überraschungen sorgen für abwechslungsreiche Unterhaltung und weihnachtliches Ambiente.

Durch das neue „Handwerkereck“ erfährt der Markt zudem eine spürbare Flächenerweiterung. Hier können Produkte wie Perlen- und Bernsteinschmuck, Nussknacker oder Tischfeuer aus Stahl bestaunt und erstanden werden.

Öffnungszeiten:
27. November bis 29. Dezember 2017
Mo – Do: 11-20 Uhr
Fr – Sa: 11-22 Uhr
So: 13-20 Uhr
24.12.: 10-14 Uhr
25.12.: geschlossen
26.12.: 13-19 Uhr

Standort:
Porschestraße 2
38440 Wolfsburg
Telefon: 05361 899940

Weitere Informationen unter www.wolfsburger-weihnachtsmarkt.de

 

Weihnachtsmarkt in Gifhorn

Der Gifhorner Weihnachtsmarkt bietet ein umfangreiches Bühnenprogramm mit Puppentheater und vielen Musik-Acts um den Ceka-Brunnen. Insgesamt gibt es 40 Weihnachtsbuden im Bereich der Fußgängerzone, die kulinarische und weihnachtliche Angebote haben.
Öffnungszeiten:
29. November 2017 bis 29. Dezember 2017
Montag bis Samstag: 10 bis 19 Uhr
Sonntag: 12 bis 19 Uhr

Standort:
Fußgängerzone Gifhorn
Steinweg
38518 Gifhorn

Weitere Informationen unter www.stadt-gifhorn.de

 

Weihnachtsmarkt in Helmstedt

Auf dem historischen Marktplatz findet der Helmstedter Weihnachtsmarkt vom 01. bis 19. Dezember 2017 statt. Umgeben von Fachwerkhäusern werden etwa 40 Aussteller ein attraktives Sortiment an Geschenken, Holz- und Handarbeiten sowie vielem, vielem mehr in einer stimmungsvollen Atmosphäre präsentieren.

Nachdem Esel und Ziegen in der lebendigen Krippe und die von Kindern geschmückten Weihnachtsbäume bestaunt worden sind, können sich die Besucher abends auf ein unterhaltsames Rahmenprogramm freuen. Gesangs- und Musikgruppen aus Helmstedt und Umgebung sorgen dafür, dass der Weihnachtsmarkt besonders in den Abendstunden sein ganz besonderes Flair entfaltet.

Öffnungszeiten:
01. – 19. Dezember 2017

Standort:
Marktplatz
38350 Helmstedt

Weitere Infos unter www.helmstedtaktuell.de

 

Weihnachtsmarkt und Weihnachtswald Goslar

Stimmungsvoll und festlich geschmückt präsentiert sich die Kaiserstadt Goslar während der Adventszeit. Ab dem 29. November 2017 eröffnet auf dem historischen Marktplatz, im Zentrum der UNESCO-Weltkulturerbestadt, einer der wohl stimmungsvollsten und schönsten Weihnachtsmärkte Norddeutschlands. Inmitten der malerischen Kulisse der mittelalterlichen Gebäude verzaubern der Goslarer Weihnachtsmarkt und der Weihnachtswald mit ihrem Charme die Adventzeit. Umgeben von mittelalterlichen Häuserfassaden erwartet die Besucher in den festlich geschmückten Buden auf dem Weihnachtsmarkt neben Zuckerbäcker, Glasbläser, Holzschnitzern und Spielzeugmachern auch allerlei Kunsthandwerk.

In unmittelbarer Nähe, unter dem mächtigen Turm der Marktkirche, lockt auch in diesem Jahr wieder der festlich geschmückte Weihnachtswald auf dem Schuhhof. Festlich geschmückt und mit Tausenden Lichtern ausgestattet, verwandeln die Weihnachtstannen auf weichem Waldboden, begleitet von sanfter Musik, den Schuhhof in einen duftenden und klingenden romantischen Weihnachtswald. An der Marktkirche laden ein Streichelzoo und eine durch den Weihnachtswald fahrende Eisenbahn vor allen die kleinsten Besucher zum Staunen ein.

Öffnungszeiten Weihnachtsmarkt
29. November bis 30. Dezember 2017
werktags 10:00 – 20:00 Uhr
sonntags 11:00 – 20:00 Uhr
Heiligabend 11.00 – 14:00 Uhr
1. und 2. Weihnachtsfeiertag 12:00 – 19:00 Uhr
30. Dezember: 10:00 bis 18:00 Uhr

Öffnungszeiten Weihnachtswald
werktags 10:00 – 22:00 Uhr
sonntags 11:00 – 22:00 Uhr
Heiligabend 11:00 – 14:00 Uhr
1. und 2. Weihnachtstag 12:00 – 19:00 Uhr
– Änderungen vorbehalten –

Standort:
Marktplatz
38640 Goslar
Weitere Informationen unter www.weihnachtswald.de

 

Weihnachtsmarkt in Peine

Vom 1. Dezember bis 23. Dezember 2017 lädt der Peiner Weihnachtsmarkt zu einem adventlichen Bummel auf dem Historischen Marktplatz ein. Hier duftet es herrlich nach Apfel, Nuss und Mandelkern im Rund der historischen Häuser. Glitzernde Geschenke, leckere Spezialitäten und abwechslungsreiche Aktionen bieten Peinern und Gästen eine gemütliche Atmosphäre zum Bummeln und Genießen. Genießen Sie die besondere Stimmung an den offenen Feuerstellen oder lassen Sie sich von der Handwerkspyramide verzaubern.

Das erste Adventswochenende am 2. und 3.12. wird schottisch gefeiert: mit dem Scottish Culture Club Peine, der Owl Town Pipe and Drum Band und den Scottish Folk Singers. Schottische Klänge und Köstlichkeiten sind an diesem Wochenende ein absolutes Muss!
Zum Auftakt gibt es am Freitagnachmittag, den 01.12. den traditionellen bunten Laternenumzug, begleitet von zwei Spielmannszügen aus Peine. Auf dem Marktplatz wird anschließend der Weihnachtsmarkt eröffnet und die Weihnachtsbeleuchtung feierlich eingeschaltet. Natürlich gibt es auch in diesem Jahr wieder die beliebten Themenwochenenden.

Öffnungszeiten:
01.12. – 23.12.2017
11:00 bis 19:00 Uhr

Standort:
Am Markt
31224 Peine

Weitere Information unter www.peine.de.

Kerstin Lautenbach-Hsu (BS-Live!), Foto: Kerstin Lautenbach-Hsu

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.