(c) Stefan Peters

Eintracht unterliegt im Testspiel

Vergangenen Samstag lud Eintracht Braunschweig bei sommerlichen Temperaturen zu einem Testspiel gegen den SV Waldhof Mannheim ein. Neben dem spannenden Spiel wurde den Fans ein vielfältiges Rahmenprogramm geboten, das nach dem Spiel mit einer Autogrammaktion den sonnigen Tag abrundete.

Obwohl sich die Löwen als erstes ans gegnerische Tor gewagt hatten, war das Glück auf Seiten der Gegner. Nach einem schnellen Direktpassspiel erzielte Valmir Sulejmani (9.) den Führungstreffer. Zwar glich Philipp Hofmann nur vier Minuten später für die Eintracht aus, die Gäste aus Mannheim spielten die blau-gelbe Abwehrreihe jedoch schon in der 15. Spielminute ein weiteres Mal geschickt aus – Maurice Deville erhöhte auf 2:1. Bis zur Halbzeitpause gab es auf beiden Seiten zwar mehrere Torchancen, die jedoch keine der Mannschaften zu verwandeln vermochte.

In der zweiten Halbzeit kam es, wie in Vorbereitungsspielen üblich, zu mehreren Spielerwechseln, die jedoch Störungen im Spielfluss verursachten. Dadurch, dass beide Teams mit einer starken Defensive aufwarteten, gab es deutlich weniger Gelegenheiten, ein Tor zu treffen. Auf Seiten der Hausherren war es Fasko (74.), bei den Gästen Deville (75.), die die aussichtsreichsten Chancen hatten. In der 85. Minute kam es zu einem Handelfmeter zugunsten der Mannheimer, den Diring zum Endergebnis 3:1 ins Tor der Braunschweiger schob.

Stimmen zum Spiel:

Felix Burmeister
„Natürlich ist es nicht optimal, dass wir heute mit 1:3 verloren haben. Dennoch haben wir eine gute Vorbereitung hinter uns. Freitag geht es los und dann geht es um Punkte, da zählt es. Es ist eine Mentalitätsfrage, wenn jeder dich als Favorit sieht. Aber es ist auch ein schönes Gefühl. Der Trainer hat eine sehr hohe Mentalität, genau das braucht der Verein und die Mannschaft. Wir spüren eine Riesenvorfreude auf Freitag.“

Stephan Fürstner
„Es ist für mich eine große Freude, das Eintracht-Trikot zu tragen. Der Verein hat eine riesige Tradition mit besonderer Stimmung im Stadion. Wir sind aber mit unserer Leistung verantwortlich für die Stimmung auf den Rängen und freuen uns auf Freitag – ein wahnsinnig wichtiges und tolles Heimspiel. Der Trainer versprüht Optimismus und packt richtig an. Seine direkte und akribische Art ist bei einem solchen Umbruch genau der richtige Impuls für die Mannschaft und den Verein.“

Am Freitag, 27. Juli 2018 fällt der Startschuss für die kommende Drittliga-Saison 2018/2019. Die Braunschweiger empfangen den Karlsruher SC im Eintracht-Stadion, Anpfiff ist um 19 Uhr. Weitere Informationen finden sich unter www.eintracht.com.

Viktoria Knapek (SUBWAY Magazin – oeding magazin GmbH) / Fotocredit: Stefan Peters

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.