Axel Hindemith (Wikipedia)

Europa zwischen Tyrannei und Freiheit

Europas Geschichte im 20. Jahrhundert ist geprägt von einer Vielzahl historisch wichtiger Ereignisse. Eines ist die Oktoberrevolution, die sich im letzten Jahr zum hundertsten Mal jährte. Anknüpfend an dieses Jubiläum widmet sich die Ausstellungen „Diktatur und Demokratie im Zeitalter der Extreme“ des Hoffmann-von-Fallersleben-Museums noch bis Oktober der außergewöhnlichen Geschichte Europas. Auf 190 historischen Fotos und 24 Tondokumenten werden Besucher durch die Historie Europas geführt, dabei wird die Geschichte von Tyrannei und Freiheit, von Diktatur und Demokratie erzählt.

In einem umfangreichen Begleitprogramm soll zudem auf die Entwicklungen der Gegenwart Bezug genommen werden, da sich derzeit in einigen Mitgliedsstaaten der Europäischen Union immer öfter populistische Tendenzen zeigen, die im Gegenssatz zu den Grundprinzipien der Demokratie stehen.

Die Sonderausstellungen „Diktatur und Demokratie im Zeitalter der Extreme“ läuft noch bis zum 7. Oktober im Hoffmann-von-Fallersleben-Museum in Wolfenbüttel, Schloßplatz 6. Der Eintritt ist kostenlos. Für das Abspielen der Tondokumente wird ein internetfähiges und QR-Code-Lesefähiges Telefon benötigt. Weitere Informationen finden sich hier.

Jasmine Baumgart (SUBWAY Magazin – oeding magazin GmbH) / Fotocredit: Axel Hindemith (Wikipedia)

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.