(c) Tim Schulze

Giessen zu stark für Basketball Löwen

Den vierten Heimsieg haben die Basketball Löwen Braunschweig am vergangenen Samstag im Spiel gegen die Giessen 46ers verpasst. Bei der Partie vor rund 2.800 Zuschauern in der Volkswagen Halle verloren sie mit 85:96 (48:54). Besonders stark war die Leistung von Giessener John Bryant, der 27 Punkte erzielte, sich 15 Rebounds griff und neun Assists auflegte.

Trainerstimmen zum Spiel:

Frank Menz (Basketball Löwen Braunschweig): „Mein Glückwunsch an Ingo Freyer für die exzellente Leistung seiner Mannschaft. Sie haben sehr gut gespielt. Wie alle Spieler bin auch ich enttäuscht. Wir hatten uns vorgenommen, heute zu gewinnen. Aber wir haben von Anfang an keinen Zugriff gehabt und konnten John Bryant nicht stoppen. Er alleine hat den Unterschied gemacht. Wir wissen aber, wo wir herkommen und dass wir trotz der Niederlage bisher eine gute Saison spielen. Wir müssen jetzt den Kopf frei bekommen, dann können wir auch wieder gewinnen.“

Ingo Freyer (GIESSEN 46ers): „Das war unter den Umständen ein sehr, sehr starkes Spiel von uns. Auch die Spieler, die sonst nicht so viel spielen, haben sich voll reingehängt. Die Konzentration war von Anfang an da und meine Spieler haben das umgesetzt, was wir uns vorgenommen haben. Natürlich war das auch ein wichtiger Sieg gegen einen direkten Konkurrenten. Ich hoffe, dass wir die Euphorie jetzt in das Derby gegen Frankfurt mitnehmen können.“

Katharina Holzberger (SUBWAY Magazin – oeding magazin GmbH) / Fotocredit: Tim Schulze

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.