(c) SUBWAY Magazin

»Gut Essen« in der Autostadt

„Küchenmeistersenf“, „Pikanter Marco“ und „Gute Laune Öl“ – der diesjährige kulinarische Themenabend „Gut Essen“ der Autostadt präsentierte in stimmungsvollem Ambiente die delikaten und hochwertigen Erzeugnisse von 40 Partnern, mit denen die Volkswagen-Tochter teilweise schon seit vielen Jahren zusammenarbeitet.

750 Besucher genossen am vergangenen Freitag, 26. Oktober, bei Ständen der unterschiedlichsten Landwirte und Manufakturbetreiber sowie in den Restaurants Chardonnay, Trattoria Barolo, Beefclub, Lagune und den Autostadt Lounges jede Menge erstklassiger Kostproben, kamen unmittelbar mit den regionalen Produzenten ins Gespräch und erfuhren mehr über das Gastronomiekonzept „vital – vegetarisch – vegan“ der Autostadt-Köche. Im Kern der Veranstaltung standen Informationen über biologische Landwirtschaft und handwerkliche Zubereitung. Zu diesen Themen wurde in freundlicher, niveauvoller und entspannter Atmosphäre viel Hintergrundwissen über Rohstoffe und Produktionsmethoden vermittelt, während Gerichte vor Ort frisch zubereitet wurden.

Feierlich eröffnet wurde die erneut ausverkaufte Veranstaltung von der Niedersächsischen Ministerin für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, Barbara Otte-Kinast, von Claudius Colsman, Mitglied der Geschäftsführung der Autostadt, und dem Direktor der Autostadt-Restaurants Thorsten Pitt (siehe Foto unten). „Die Autostadt-Restaurants haben sich mit ihrem konsequenten gastronomischen Konzept zu einem wichtigen Partner für immer mehr Biobetriebe in der Region entwickelt“, so Otte-Kinast über die Wichtigkeit der engen Zusammenarbeit zwischen Autostadt und Betrieben. „Sie stärken damit auch nachhaltig die wirtschaftlichen Strukturen in diesem ländlichen Raum.“

(c) SUBWAY Magazin

(c) SUBWAY Magazin

Benyamin Bahri (SUBWAY Magazin – oeding magazin GmbH) / Fotocredit: SUBWAY Magazin

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.