(c) Nils-Andreas Andermark

HBK Braunschweig und das Land Niedersachsen vergaben acht Stipendiate

Um den Nachwuchs noch weiter zu fördern, hat die Hochschule für Bildende Künste Braunschweig (kurz: HBK) im Auftrag des Landes Niedersachsen acht Stipendien für die Bereiche Bildende Kunst und Klangkunst vergeben. Im Bereich Bildende Kunst bekamen fünf Stipendiaten einen Platz: Heather Beardsley, Florian Maak, Sara-Lena Maierhofer, Nanna Nordström und Anahita Razmi. Daniel Henrich, Chelsea Leventhal und Junya Oikawa konnten im Bereich Klangkunst überzeugen und sich jeweils einen Stipendiaten-Platz sichern.

Finanziert werden die Stipendien durch das Ministerium für Wissenschaft und Kultur, über Eigenmittel der HBK sowie Drittmittel der Partner. Insgesamt 128 Künstlerinnen und Künstler aus dem In- und Ausland hatten sich beworben. Förderbeginn ist der 1. Dezember.

Weitere Informationen zum Stipendienprogramm sowie zu den ausgewählten Künstlerinnen und Künstlern finden sich hier.

Lisa Matschinsky (SUBWAY Medien) / Fotocredit: Nils-Andreas Andermark

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.