© fotolia

Heizung runter und Fenster kontrollieren: Energie sparen im Winter

Im Winter die Heizung etwas herunterzudrehen, kann Energie und Kosten sparen: Rund sechs Prozent Ersparnis sind pro Grad weniger möglich, erläutert das Institut für Wärme und Oeltechnik (IWO).

Bewohner sollten allerdings darauf achten, dass die Raumtemperatur nicht unter 14 Grad fällt, damit das Absenken keine Feuchtigkeitsschäden verursacht und sich kein Schimmel bildet.

Damit keine warme Luft nach außen entweicht, lohnt es sich die Fenster zu kontrollieren. Für den Test eignet es sich, mit einem Feuerzeug an der Dichtung entlang zu fahren. Flackert die Flamme, hilft Dichtungsband aus dem Baumarkt, das in den Rahmen geklebt wird.

© dpa

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.