© pixabay

Hohe Luftfeuchtigkeit im Raum: Lüften ist auch bei Kälte wichtig

Durch das Lüften kommt an bitterkalten Tagen natürlich frostige Luft ins Zimmer – darum vermeiden das viele. Doch das Lüften mehrmals täglich ist wichtig, um Feuchtigkeit in der Raumluft aus dem Haus zu bekommen, die sonst für Schimmel sorgt.

Dabei darf man nicht unterschätzen, wie viel Feuchtigkeit sich an einem einzigen Tag ansammelt: Vier Personen in einem Haushalt geben durch das Duschen, Kochen und Waschen, aber auch durch ihren Atem täglich rund zwölf Liter Feuchtigkeit an die Luft ab, erläutert das Umweltbundesamt. Am effektivsten ist den Experten zufolge das Stoßlüften. Dafür öffnet man die Fenster komplett für rund fünf Minuten.

© dpa

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.