(c) Brunswyk (Wikipedia)

Kuratorenführung – „Mühlenpfordt – Neue Zeitkunst“

Im Rahmen der Ausstellung „Zerrissene Zeiten – Krieg. Revolution. Und dann? Braunschweig 1916 – 1923“ setzt sich Prof. i. V. Dr. Olaf Gisbertz mit Carl Mühlenpfordt (1878–1944) auseinander.

Die Ausstellung folgt den biografischen Stationen des Architekten zwischen Reformarchitektur und Hochschullehre anhand von zeitgenössischen Entwürfen, Zeichnungen und Fotografien. All das wird im Haus am Löwenwall präsentiert und kann bis zum 20. Januar 2019 besucht werden. Gisbertz‘ Führung bietet eine vielschichtige Kontextualisierung zur Einordnung von Leben und Werk Mühlenfpordts. Dabei werden Aspekte der Reformarchitektur und Lebensreform genauso wie Fragen zur Stimmungslage der Reformarchitekten im frühen 20. Jahrhundert erörtert. Der Blick auf Mühlenpfordt verweist schließlich auf die Aktualität seiner Suche nach Identität der gebauten Umwelt in gegenwärtigen Debatten um die Stadt und Architektur der Zukunft.

Die Kuratorenführung findet am 14. November und 19. Dezember jeweils ab 16.30 Uhr im Städtischen Museum Braunschweig, Haus am Löwenwall, Steintorwall 14 statt. Weitere Informationen unter www.braunschweig.de.

Louise Noeske (SUBWAY Magazin – oeding magazin GmbH) / Fotocredit: Brunswyk (Wikipedia)

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.