(c) Daniel Wehner (flickr)

Literarisches Quintett

Braunschweiger Prominente diskutieren am Mittwoch, 29. November beim Literarischen Quintett im Roten Saal über Literatur. Andreas Döring, Redakteur beim NDR, übernimmt die Moderation des Abends, bei dem es um Bücher zum Thema „Süßer Vogel Jugend“ geht. Martin Jasper, Leiter der Kulturredaktion der Braunschweiger Zeitung, Karen Minna Oltersdorf, Leiterin des Hauses der Wissenschaft, Peter Schanz, freier Autor und Dramaturg sowie der Autor und Poetry-Slammer Dominik Bartels als Gast stellen jeder ein Buch über das Erwachsenwerden vor und besprechen diese gemeinsam. Die vorgestellten Bücher sind „Scherbenpark” von Alina Bronsky, „Der Trafikant” von Robert Seethaler, „Auerhaus” von Bov Bjerg, „Ach, diese Lücke, diese entsetzliche Lücke” von Joachim Meyerhoff und „Nichts” von Janne Teller. Veranstaltet wird das Literarische Quintett vom Raabe-Haus:Literaturzentrum Braunschweig. Für gehörlose Zuschauer wird die Veranstaltung durch Gebärdensprachdolmetscher begleitet.

Das Literarische Quintett findet am Mittwoch, 29. November um 19.30 Uhr im Roten Saal im Schloss Braunschweig, Schlossplatz 1, statt. Weitere Informationen finden sich unter Telefon (05 31) 7 07 58 34 sowie online unter www.literaturzentrum-braunschweig.de.

Evelyn Waldt (SUBWAY – oeding magazin GmbH) / Fotocredit: Daniel Wehner (flickr)

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.