(c) Eintracht Braunschweig

Löwen erkämpfen Sieg gegen Heidenheim

Die ersten drei Punkte seit Saisonstart holte sich die Braunschweiger Eintracht am vergangenen Samstag, den 5. August. Vor rund 19.000 Zuschauern punkteten Ken Reichel (28.) und Mirko Boland (80.) zum Endstand von 2:0. Damit stehen die Blau-Gelben mit vier Punkten vorerst auf dem vierten Tabellenplatz.

Trainer Torsten Lieberknecht äußerte sich zu der Partie: „Für uns war es wichtig, die Schwächen der Heidenheimer zu kennen und zu nutzen. Wir wussten auch um die Stärken des Gegners und sind mit entsprechendem Respekt angetreten. Deshalb sind wir natürlich froh, das Auftaktprogramm mit vier Punkten abschließen zu können. In der Vorbereitung haben wir darauf hingearbeitet, den Kopf der Spieler frei zu bekommen und die Relegation vergessen zu machen. Das nächste Spiel in Kiel wird eine schwere Aufgabe, auf die wir jetzt intensiv hinarbeiten.“

Aufgrund der Sperre durch den DFB musste Block 9 im Eintracht-Stadion bei diesem Spiel leer bleiben. Zudem kam Louis Samson nach seinem Kurzeinsatz in Düsseldorf zum Startelf-Debüt im blau-gelben Dress. Im nächsten Spiel am Freitag, den 18. August wird die Eintracht auf Gegner FC Erzgebirge Aue treffen. Weitere Informationen finden sich unter www.eintracht.com.

Katharina Holzberger (SUBWAY Magazin – oeding magazin GmbH) / Fotocredit: Eintracht Braunschweig

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.