(c) Fabian Uebe / New Yorker Lions

New Yorker Lions gewinnen 32. Eurobowl

Am 10. Juni gewann der Football-Bundesligist New Yorker Lions im vierten Jahr in Folge den Eurobowl XXXII.

Nachdem die Löwen das Halbfinale mit einem 60:0 gegen Amsterdam vergleichsweise einfach für sich entscheiden konnten, endete das Finale gegen Samsung Frankfurt Universe mit einem denkbar knappen 20:19 aus Braunschweiger Sicht. Das Spiel selber im Vorfeld als eines für die Geschichtsbücher tituliert, dauerte durch zahlreiche witterungsbedingte Verzögerungen insgesamt viereinhalb Stunden. Kurioses Novum: Das Spiel wurde dadurch als erstes Eurobowlspiel überhaupt an einem Samstag an- und am Sonntag abgepfiffen. Die beiden Kontrahenten schenkten sich in diesem Finale nichts und es blieb über vier Viertel spannend. Letztendlich wurde klar, dass das Team welches in den entscheidenden Momenten weniger Fehler und Strafen produzierte, den Sieg mit vom Platz nehmen würde. Das schafften letztendlich die New Yorker Lions dank einer kompakten Defensive und behielten gegen Frankfurt die Oberhand.

Mit dem Sieg gegen Frankfurt sind die Braunschweiger mit sechs Siegen insgesamt nun alleiniger Rekordsieger der höchsten europäischen Spielklasse im American Football. Weitere Informationen zu dem Spiel und zu den New Yorker Lions unter www.newyorker-lions.de.

Scoreboard:
07:00   4 Yard TD-Pass J. Clark auf N. Römer (PAT T. Goebel)
07:06 55 Yard TD-Lauf J. Rodney (PAT nicht gut)
07:12 60 Yard Interception-Return-TD (TPC nicht gut)
07:19 10 Yard TD-Pass A. Eiffert auf D. Giron Jansa
14:19   4 Yard TD-Lauf D. McCants (PAT T. Goebel)
20:19   1 Yard TD-Lauf J. Clark (TPC nicht gut)

Simon Henke (SUBWAY Magazin – oeding magazin GmbH) / Fotocredit: Fabian Uebe / New Yorker Lions

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.