(c) Fabian Uebe / New Yorker Lions

New Yorker Lions verlieren German-Bowl-Finale

Die New Yorker Lions haben zum ersten Mal seit 2012 den German Bowl verloren. Ihren ersten Sieg gegen die Braunschweiger konnten dafür die Schwäbisch Hall Unicorns am vergangenen Samstag beim German Bowl XXXIX feiern. Sie setzten sich vor 13.500 Zuschauern mit einem Endstand von 14:13 knapp gegen das Team von Troy Tomlin durch. Nach einer 13:7-Halbzeitführung drehten die Unicorns das Spiel zu ihren Gunsten.

Die Lions halten als elfmalige Meister den Rekord als Deutscher Meister. Sie konnten in den Jahren 1997, 1998, 1999, 2005, 2006, 2007, 2008, 2013, 2014, 2015 und 2016 den Titel für sich gewinnen.

Scoreboard

07:00     2 Yard TD-Lauf D. McCants (PAT T. Goebel)
07:07   15 Yard TD-Pass M. Ehrenfried auf N. Robitaille (PAT T. Stadelmayr)
13:07     2 Yard TD-Lauf D. McCants (PAT geblockt)
13:14   71 Yard TD-Pass M. Ehrenfried auf T. Rutenbeck (PAT T. Stadelmayr)

Mehr Informationen gibt es unter www.newyorker-lions.de.

Katharina Holzberger (SUBWAY Magazin – oeding magazin GmbH) / Fotocredit: Fabian Uebe / New Yorker Lions

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.