(c) World Robot Olympiad

Roboter bauen und den Welthunger aufhalten

Die World Robot Olympiad, ein internationaler Roboter-Bau-Wettbewerb, findet am 5. Mai erstmals im phaeno Wolfsburg statt. Angeboten wird hier die kreativste und offenste Wettbewerbskategorie „Open Category“, bei der Teams verschiedener Altersklassen von 8 bis 19 Jahren mit dem LEGO Mindstorms oder vergleichbaren Systemen einen bis zu zwei mal zwei mal zwei Meter großen autonomen Roboter oder auch mehrere kleine Roboter, die zusammenarbeiten, bauen können. Das Thema der diesjährigen Olympiade lautet „Food Matters“. Die Robotermodelle sollen sich in den speziellen, im Januar veröffentlichten Aufgaben mit der Optimierung von Anbau und Produktion, Verteilung und Konsum von Lebensmitteln auseinandersetzen. Dem Einfallsreichtum und der Gestaltungsfreiheit sind dabei kaum Grenzen gesetzt. Die Konstruktion und die Ausgestaltung sind weitgehend freigestellt, es können alle Baumaterialien wie Holz, Plastik, Papier sowie alle Programmiersprachen zum Einsatz kommen. Nach den Regionalentscheiden folgt das Deutschlandfinale in Passau und im November das Weltfinale in Chiang Mai, Thailand.

Der Regionalentscheid findet am Samstag, 5. Mai 2018, von 10 bis 16 Uhr im phaeno Wolfsburg, Willy-Brandt-Platz 1, statt. Nicht nur Zuschauerinnen und Zuschauer sind willkommen, auch Teilnehmer-Plätze sind noch offen. Die Anmeldung für die Teams ist noch bis zum 9. März 2018 möglich. Die Teilnahmebedingungen, alle Informationen und die Anmeldung finden sich online unter www.worldrobotolympiad.de sowie unter www.phaeno.de.

Evelyn Waldt (SUBWAY Magazin – oeding magazin GmbH) / Fotocredit: World Robot Olympiad 2017

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.