(c) Becky Burrows (flickr)

Rollei und die Braunschweiger Fotoindustrie

Eine Ikone der Fotogeschichte – die zweiäugige Rolleiflex wurde von Reinhold Heideke entwickelt und 1929 erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt. Sie war unter Profis und Hobbyfotografen äußerst beliebt. Eine Ausstellung im Städtischen Museum Braunschweig gibt nun einen Einblick in die Geschichte der Kamera.

Am Sonntag, den 26. März eröffnet „Das Zweite Auge. Rollei und die Braunschweiger Fotoindustrie“. Die Ausstellung gibt einen Einblick in die Präzisionstechnik von „Franke und Heidecke“ und in die Welt der Kunstfotografie und ist bis zum 25. Juni zu sehen. Weitere Informationen finden sich unter www.braunschweig.de/museum.

Katharina Holzberger (SUBWAY Magazin – oeding magazin GmbH) / Fotocredit: Becky Burrows (flickr)

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.