Solotanzstück »Exceso de la nada«

Mit „Exceso de la nada – Überfluss des Nichts“ wird am Donnerstag, 12. April, ein Solotanzstück der Cooperativa Maura Morales im LOT-Theater aufgeführt. Das körperliche Erinnern als künstlerischer Ansatz: „Mit sechs Jahren habe ich gelernt zu tanzen, mit zehn Jahren, wie man eine Kalaschnikow benutzt und mit 18 Jahren, dass die Geschichte meines Landes eine Lüge war.“

Maura Morales setzt sich in dem Tanzsolo mit ihrer Heimat Kuba auseinander, die sie 1996 verlassen hat. Eine Ballade über eine zum Ausbeuten bestimmte Insel, die hierzulande als Urlaubsort angestrebt wird – bevor sich etwas ändert, während die Bewohner eher herauswollen – eben weil sich nichts ändert. Das Stück ist eine Koproduktion der Cooperativa Maura Morales mit dem FFT Düsseldorf, dem Hessischen Staatsballett und dem Ringlokschuppen Ruhr mit Konzept, Regie, Choreographie und Tanz von Maura Morales sowie Komposition und Livesampling von Michio.

Das Tanzstück „Exceso de la nada – Überfluss des Nichts“ wird am Donnerstag, 12. April 2018 um 20 Uhr im LOT-Theater Braunschweig, Kaffeetwete 4a, aufgeführt. Weitere Informationen finden sich unter Telefon (05 31) 1 73 03 sowie online unter www.lot-theater.de.

Evelyn Waldt (SUBWAY Magazin – oeding magazin GmbH) / Fotocredit: Eintracht Klassik

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.