(c) Bettina Stöß

Tanztheater »Jagd.Kampf.Rausch«

Nach 26 Jahren tritt die Choreografin und Regisseurin Reinhild Hoffmann ihr in Bochum uraufgeführtes Tanzstück „Zeche eins“ an eine jüngere Tänzergeneration ab. Unter dem neuen Namen „Jagd.Kampf.Rausch” lebt das damals in der Waschkaue einer stillgelegten Zeche aufgeführte Stück nochmals auf und befasst sich mit der großen Frage: „Was ist es, das wir Leben nennen?”. Es lässt dabei vielschichtige Interpretationsmöglichkeiten offen. Erstmals in Braunschweig aufgeführt, laden Reinhild Hoffmann, Tanzchef Gregor Zöllig und sein Team mit der musikalischen Untermalung der Komponistin Elena Kats-Chernin zum Hören, Sehen und Verstehen ein.

Erstmals gibt es Karten für acht Aufführungen. Die Erste Vorstellung im Kleinen Haus des Staatstheaters Braunschweig findet am Freitag, dem 15. September, um 19.30 Uhr statt. Eine kleine Einführung zum Stück gibt es ab 19.00 Uhr.

Aleksandra Szalkowska (SUBWAY Magazin – oeding magazin GmbH) / Fotocredit: Bettina Stöß

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.