(c) Tim Klausing

Thermoboy FK: »Stolz und Vorurteil« in männlich

Nach der Premiere im Theaterdiscounter Berlin im Oktober dieses Jahres zeigen Thermoboy FK ihre Interpretation von Jane Austens „Stolz und Vorurteil“ im LOT-Theater Braunschweig.

Der Titel „Stolz und Vorurteil“ verspricht eine Ständegesellschaft und Frauen, die unter die Haube kommen sollen oder wollen, das alles im England des frühen 19. Jahrhunderts. Die Theaterformation Thermoboy FK hat Jane Austens wohl bekanntesten Roman adaptiert und will durch bekannte literarischen Figuren die Verbindungen zwischen Liebe und Reichtum oder zwischen Zusammenleben und individueller Freiheit beschauen. Dabei haben die acht Männer vor allem die Schwestern Lizzie, die ihre Unabhängigkeit will, Jane, die heiraten will und Lydia, die einfach nur Spaß haben möchte, ins Auge gefasst.

Die Thermoboy spielen hierbei sowohl Männer- als auch Frauenrollen und verbinden so die Fragen nach Repräsentation, Privilegien und Sichtbarkeit als Figuren und als Schauspieler.

Das Stück wird jeweils am 7. und 8. Dezember um 20 Uhr und am 9. Dezember um 17 Uhr im LOT-Theater in Braunschweig gezeigt. Weitere Informationen auf www.lot-theater.de.

Giana Holstein (SUBWAY Magazin – oeding magazin GmbH) / Fotocredit: Tim Klausing

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.