(c) Tim Schulze

Veränderungen für den VfL Wolfsburg zum Saisonstart

Mit einigen Veränderungen beginnt für den VfL Wolfsburg die neue Bundeligasaison. Mit vier Neuzugängen und 23 Profis strebt das Team um Trainer Bruno Labbadia nach zweimaliger Relegation eine bessere Tabellenregion an. Zu den Neuzugängen zählen unter anderem Wout Weghorst und Daniel Ginczek, die als neue Stürmer der Mannschaft für frischen Wind sorgen sollen. Zum Trainingsstart nicht mit dabei sind die WM-Fahrer Koen Casteels und Jakub Blaszczykowski. Krankheitsbedingt fehlen ebenso Victor Osimhen, Sebastian Jung und William de Asevedo Furtado. Weitere Ideen für Änderungen im Team gäbe es, größere Änderungen seien jedoch eher unwahrscheinlich. Um nach den vergangenen Spielzeiten einen erneuten Abstiegskampf zu vermeiden, benötigt es laut Jörg Schmadkte, neuer Sport-Geschäftsführer, neben den Veränderungen im Team auch Demut und Bescheidenheit.

Am 18. August um 15.30 Uhr findet das erste Pflichtspiel der neuen Saison statt. Der VfL tritt hier beim Südwest-Regionalligisten SV 07 Elversberg an.

Jasmine Baumgart (SUBWAY Magazin – oeding magazin GmbH) / Fotocredit: Tim Schulze

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.