(c) Tim Schulze

VfL-Frauen bald im CL-Halbfinale?

Der Schritt ins Halbfinale der UEFA Women’s Champions League ist für die Spielerinnen des VfL schon fast sicher. Am Donnerstagabend  setzten sie sich vor 1.326 Zuschauern gegen ihre tschechischen Gegnerinnen vom SK Slavia Prag mit 5:0 (3:0) durch. Torschützin Pernille Harder traf dabei gleich zweimal (12.; 58.). Außerdem punkteten Caroline Hansen (13.) Sara Gunnarsdottir (39.) und Ewa Pajor (85.).

VfL-Cheftrainer Stephan Lerch: „Wir wollten von Anfang an das Tempo hochhalten – und das ist uns ganz gut gelungen. Der Gegner hatte wenig Zugriff auf unser Spiel. Wir haben uns zudem einige Torchancen herausspielen können. Dass wir die ersten beiden Tore dann kurz hintereinander erzielen konnten, hat unserem Spiel gutgetan. Im Anschluss haben wir im letzten Drittel die eine oder andere Entscheidung nicht so gut getroffen. Wir haben es nicht gut ausgespielt und die letzte Konsequenz hat gefehlt, ein weiteres Tor zu erzielen. In der zweiten Halbzeit ist es uns dann gelungen, nachzulegen. Unterm Strich haben wir dem Gegner kaum Raum gelassen. Deswegen haben wir mit diesem Ergebnis eine gute Ausgangslage für das Rückspiel geschaffen.“

Das Viertelfinal-Rückspiel steht dann in der kommenden Woche am Mittwoch, 28. März, in der tschechischen Hauptstadt an. Anstoß ist um 18 Uhr. Weitere Informationen finden sich auf www.vfl-wolfsburg.de.

Katharina Holzberger (SUBWAY Magazin – oeding magazin GmbH) / Fotocredit: Tim Schulze

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.