(c) Krista Mangulsone (StockSnap)

Volkskrankheit Schlafstörung

Wie viel Schlaf brauchen wir in welchem Alter und werden wir krank, wenn unser Schlafrhythmus durcheinander gerät? Ist ein kurzer oder langer Schlaf besser, was hat es mit diesen acht Stunden auf sich und inwiefern ist unsere Lebenserwartung von Schlaf abhängig? In den Industriegesellschaften leiden Millionen Menschen an Schlafmangel, in Deutschland sind knapp sechs Prozent der Bevölkerung von Ein- und Durchschlafstörungen betroffen. Das Raumklima und Einflüsse wie PC- und Smartphone-Nutzung am Abend bestimmen zum Beispiel unseren Schlaf. Heute ist ein vielfacher Einsatz von Therapien und Medikamenten in dem Bereich möglich.

Im Rahmen der Gemeinschaftsveranstaltung „Logo – Wissenschaft aus Braunschweig“ von NDR Info, der Braunschweiger Zeitung und dem Haus der Wissenschaft findet am 13. November um 19 Uhr ein wissenschaftlicher Vortrag statt. Unter der Moderation von Ferdinand Klien diskutieren die Experten Prof. Dr. Peter Clarenbach, Prof. Dr. Andrea Rodenbeck und Jörn Schroeder-Richter über das Thema Schlafstörung.

Der Vortrag findet am Dienstag, den 13. November um 19 Uhr in der Aula im Haus der Wissenschaft, Pockelsstraße 11, statt. Weitere Infos unter www.hausderwissenschaft.org.

Louise Noeske (SUBWAY Magazin – oeding magazin GmbH) / Fotocredit: Krista Mangulsone (StockSnap)

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.