(c) Carsten Schrader

Wolfenbütteler Dialog – Jägermeister

Der „Wolfenbütteler Dialog“ startet am 18. November um 11 Uhr eine neue Reihe. Miteinander im Gespräch sind beim ersten Mal der frühere BZ-Chefredakteur Paul-Josef Raue, der die Moderation übernimmt, und Eckhard Schimpf, der letzte lebende Enkel von Wilhelm Mast, dem Gründer des „Mast-Jägermeister“-Unternehmens.

In Wolfenbüttel gründete Wilhelm Mast 1878 die Firma, die zunächst Essig herstellte, Weinhandel betrieb und dann 1934 mit dem Kräuterlikör „Jägermeister“ ein Produkt auf den Markt brachte, das heute in über 130 Staaten der Erde verkauft wird. Das Ganze ist nicht nur eine wirtschaftliche Erfolgsgeschichte, sondern auch die Geschichte einer Unternehmensfamilie im Wandel der Zeit. Seit Anfang der 1970er Jahre ist Jägermeister die erfolgreichste deutsche Export-Spirituose. In Wolfenbüttel wird sie hergestellt, abgefüllt und danach in die ganze Welt exportiert. Über die ganze Geschichte der Jägermeister-Dynastie werden Raue und Mast miteinander sprechen.

Der Dialog findet am Sonntag den 18. November um 11 Uhr im Großen Saal des Lessingtheaters in Wolfenbüttel statt. Weitere Infos unter www.lessingtheater-wf.de.

Louise Noeske (SUBWAY Magazin – oeding magazin GmbH) / Fotocredit: Carsten Schrader

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.