(c) Kunstmuseum Wolfsburg

Wolfsburg bekommt eine neue (Miniatur-)Kunsthalle

Nächste Woche Donnerstag wird in Wolfsburg die Kunsthalle „Marcel Duchamp“ eröffnet. Wer denkt, es handele sich beim Anblick der neuen Kunsthalle um einen Blitzer, der irrt – sie ist mit einem Viertel Kubikmeter das kleinste Museum der Welt. Das Besondere an der Kunsthalle ist, dass sie Tag und Nacht, sieben Tage die Woche und somit rund um die Uhr geöffnet hat. Der Eintritt ist kostenlos. Ausgestellt werden Kunststücke aus dem 20. sowie 21. Jahrhundert von Joseph Beuys, Dieter Roth, Ed Ruscha, Marcel Duchamp und vielen weiteren Künstlern.

Seit 2010 stand das Werk in Cully am Ufer des Genfer Sees, vor drei Jahren stand die Kunsthalle kurzzeitig in Darmstadt und nun steht sie dauerhaft in Wolfsburg. Enthüllt und eingeweiht wird die Kunsthalle „Marcel Duchamp“ durch Oberbürgermeister Klaus Mohrs, Kunstmuseumsdirektor Dr. Ralf Beil und Künstler Stefan Banz um 11.15 Uhr auf dem Hollerplatz gegenüber des Kunstmuseums Wolfsburg.

Lisa Matschinsky (SUBWAY Medien) / Fotocredit: Kunstmuseum Wolfsburg

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.