Wunschbaum am 1. Dezember auf dem Burgplatz

Die Weihnachtszeit zum Anlass nehmen, anderen eine Freude zu machen: Um die Wünsche von Kindern und Jugendlichen, die von der Remenhof gGmbH betreut werden, wahr werden zu lassen, steht am ersten Adventssamstag, 1. Dezember, von 10:00 bis 17:00 Uhr ein Wunschbaum vor dem Braunschweigischen Landesmuseum. Zwischen Lichterketten und bunten Kugeln hängen mehr als 250 Zettel mit Wünschen am Baum, die darauf warten, von lieben Menschen erfüllt zu werden.

Bereits zum 14. Mal können Innenstadtbesucherinnen und -besucher die Wünsche von Kindern und Jugendlichen in sozialer Betreuung erfüllen. Das können zum Beispiel ein Paar Schienbeinschoner, Kopfhörer oder Gesellschaftsspiele sein. Sollten Wunschzettel nach 17:00 Uhr noch nicht vergeben sein, können sie ab Montag, 3. Dezember, in der Touristinfo, Kleine Burg 14, abgeholt werden .Die weihnachtlich verpackten Geschenke werden bis zum 14. Dezember in der Touristinfo entgegengenommen. Förderer, Organisatoren und Initiatoren überreichen sie schließlich im Rahmen der Remenhof-Weihnachtsfeier stellvertretend für alle, die einen Wunsch erfüllt haben.

Wir sind immer wieder begeistert, dass die Braunschweigerinnen und Braunschweiger sich so zahlreich beteiligen“, erklärt Per Møller, Leiter des Remenhofes. „Die Geschenkübergabe ist jedes Jahr einer der schönsten Momente unserer Weihnachtsfeier.“ Der Remenhof betreut als Kinder- und Jugendhilfeeinrichtung sowohl ambulant als auch stationär 260 Kinder und Jugendliche mit ihren Familien in sozialen Belangen. Er bietet ihnen professionelle Hilfe im Umgang miteinander sowie bei der Gestaltung ihres Alltags und unterstützt sie auf ihrem individuellen Weg – ob in Wohngruppen, durch Schulbegleitung oder gezielte Trainings. Weitere Informationen zum Remenhof sind unter www.remenhof.de

BS-Live!, Foto: Braunschweig Stadtmarketing GmbH/Daniel Möller

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.